27983
post-template-default,single,single-post,postid-27983,single-format-standard,theme-stockholm,stockholm-core-1.2.2,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.3,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Dürfen wir vorstellen – unser PATENT!

Die Stonies sind nun patente Herren!

Ein weiterer wichtiger Schritt für FISHSTONE ist vollbracht. Angefangen hat alles 2015 mit einem Gespräch bei einem Patentanwalt. Ich hatte ihn um eine erste Beratung zu einer Idee gebeten, wobei diese Idee zu dieser Zeit eher noch ein fixes Hirngespinst war. Es ging ums Angeln. Ich wollte mehr darüber erfahren, ob denn so eine Konstruktion überhaupt patentfähig sei, ob es Sinn mache und wie so etwas überhaupt abläuft.

Das Erstgespräch gab es glücklicherweise kostenfrei, denn ich war ein armer Student ohne Plan aber mit einer Idee. Wir redeten also viele Stunden über mein Vorhaben, zeichneten Skizzen und hauten uns wilde Verhandlungssprüche um die Ohren. Am Ende stand fest: Yep!! We can do that! 🚀

Nach dem Motto: Erst ein kleines Geschäft, dann ein kleiner Whisky, schwelgten wir anschließend noch eine Weile im Träumen über eine glorreiche Zukunft und Pläne die Welt zu verändern.. Zumindest die Angelwelt.. Zumindest ein bisschen.

Und so ging es los: Tagelange Recherche im Patentregister und Dokumentation der Ergebnisse, Schreiben einer 70-seitigen Patentschrift und Erstellung unzähliger Konstruktionszeichnungen. Es war eine Heidenarbeit, aber nun waren wir bereit einzureichen. Das taten wir. 💪🏼

Verschiedene Patente national, international, Designschutz, Markenschutz und alles was nötig war, um uns bis unter die Zähne bewaffnet ins Haifischbecken zu stürzen oder milder formuliert: unser Unternehmen nachhaltig und perspektivisch aufzubauen. Es folgten regelmäßige Treffen mit strategischen Beratungen, Änderungen, Prüfungsvorbescheiden und schlussendlich, viele 10 000 Piepen 💵 und drei Jahre später:

Wir können nun stolz behaupten, Inhaber mehrerer Schutzrechte zu sein und dürfen uns offiziell Erfinder nennen! Die ersten Patente sind bestätigt. BÄÄM. 💣

 

Ich möchte an dieser Stelle meinem Patentanwalt Sammi herzlich danken, für die gelegentliche, harte aber fürsorgliche Leitung während meiner Findungsphase. Ich hatte gerade mein Diplom fertig und nun hieß es was tun? Ich wollte schon irgendwie an meiner Montage arbeiten, aber Vollzeit? Wie denn? Teilzeit? Neben einer Vollzeitstelle?

In einem weiteren Treffen ca. ein Jahr nach unserer Erstberatung berichtete ich Sammi über mein Hadern und bekam es knallhart um die Ohren: „Wie jetze Teilzeit? Was denn los mit dir? Vor einem Jahr saßt du mit glühenden Augen an meinem Tisch und jetzt Teilzeit? Hör auf mit dem Quatsch – mach es doch einfach! Oder hast du keinen Mut?“ Und das alles mit einem Gesichtsausdruck: Mir geht es am Arsch vorbei aber dein Traum geht dir flöten.. 

Dieses Gespräch war wohl einer der wichtigsten Auslöser für mich heute dieser Mensch zu sein und ich wünsche jedem einen solchen Freund, der einem den Weg zeigt, wenn man selbst feststeckt. Danke Sammi! ❤️

 

Ich erzähle diese Erfinderstory hier nicht, um zu protzen, wie super cool ich bin. Nein! Ich erzähle es, um euch auf meinem Weg mitzunehmen und euch teilhaben zu lassen, wie gut es ist, an seine Träume zu glauben und egal wie teuer es ist, materiell als auch emotional immer durchzuhalten.

Ich bin sehr stolz und zufrieden diesen Weg gegangen zu sein! Er hat mein Leben verändert, wie nichts, das ich vorher kannte – ein hartes, zehrendes Leben voller Entbehrungen und mit enormen Anforderungen. Aber auch ein fantastisches spannendes Abenteuer voller persönlicher Entwicklung, unzähligen Gänsehautmomenten und einfach mit einer gehörigen Portion Bums! Ich liebe es!!

Ich hoffe euch gefällt meine kleine Story zu FISHSTONE und ihr lernt auf diese Weise einige Hintergründe besser kennen. Und natürlich hoffe ich ihr hattet Spaß beim Lesen.

Auf Bald

Euer patenter Karsten von der FISHSTONE Crew

 

Patent Patent